Skip to main content

Du willst Gelnägel haben, aber hast noch viele Fragen. Hier findest du die Antworten!

In den letzten Jahren ist der Beliebtheitsgrad von Gelnägeln immer mehr gestiegen. Dies liegt zum einen daran, dass viele Frauen sich schöne und gepflegte Hände wünschen. Zum anderen sind Gelnägel für viele Frauen praktisch. Außerdem können Gelnägel unterschiedliche Variationsmöglichkeiten anbieten. So können schlichte und natürliche Gelnägel aber auch aufwendige Designs erstellt werden. Bei der Erstellung von Gelnägel kann die Frau zwischen verschiedene Farben und verschiedene Formen wählen. Es können kurze Gelnägel, spitze Gelnägel, French Nägel aber auch Gelnägel mit Glitzer erstellt werden. Insbesondere Gelnägel in weiß, pink und rosa sind absolute Klassiker.

Was sind Gelnägel?

Unter Gelnägel wird eine spezielle Technik verstanden, mit der die Fingernägel verstärkt werden. In der Regel wird UV-Gel auf den Fingernägel aufgetragen. Jedoch kann zur Erstellung von Gelnägel auch Fiberglas oder Acryl verwendet werden. Nachdem eine Schicht des UV-Gel aufgetragen wurde muss diese mit UV-Licht oder durch Wärmezufuhr aushärten. Diese zwei Schritte müssen einige mal wiederholt werden, bis das gewünschte Ergebnis erreicht worden ist. Durch das Wiederholen dieser Schritte wird eine hohe Stabilität der Nägel erreicht. Damit die Nägel nicht schlicht bleiben, können vor dem Aushärten noch Farbgele oder Applikationen in das flüssige Gel hinzugefügt werden.

Wo kann ich mir Gelnägel machen lassen?

Um schöne und gepflegte Finger zu erhalten ist es ratsam, den Weg in ein Nagelstudio aufzusuchen. Da es wichtig ist, die Gelnägel bei Profis machen zu lassen. Jedoch sollten die einzelnen Nagelstudios immer genau betrachtet werden. Kosmetikbetriebe die nicht sauber und hygienisch wirken, sollten vermieden werden.

Was kosten Gelnägel?

Die Preise für Gelnägel variieren je nach Nagelstudio, Design und Stadt. Zusätzlich können sich die Preise auch zwischen Neu-Modellage und Auffüllen der Gelnägel unterscheiden. Wer auffällige Motive auf seinen Gelnägel haben will, zahlt in den meisten Fällen mehr. Demnach schwankt der Preis zwischen 30 und 60 Euro.

Kann ich Gelnägel auch selber machen?

Theoretisch können Gelnägel selber zuhause erstellt werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass ein Grundwissen vorhanden sein sollte. So ist Voraussetzung sich vor dem selber machen von Gelnägel ausgiebig über die Anwendung zu informieren. Als Anfänger macht es daher Sinn sich ein Gelnägel Starterset zu kaufen. Diese können schon zu einem erschwinglichen Preis erworben werden. In diesem sind alle notwendigen Utensilien vorhanden, welche benötigt werden. Um eine genaue Vorstellung von der Technik zu erhalten, schau dir dieses Youtube Video über das Thema Gelnägel selber machen an:


Gelnägel was braucht man dafür?

Wer sich selber Gelnägel machen will, der benötigt die passende Grundausstattung. Hierzu kann ein Gelnägel Set im Fachhandel erworben werden, welches von Profis zusammengesetzt wurde. Die folgende Grundausrüstung ist notwendig:

➡ UV-Lichthärtungsgerät: Mit diesem wird das Gel ausgehärtet.

➡ Primer:Hiermit wird dem Naturnagel Fett entzogen und die Modellage haftet besser

➡ UV-Gel: Ohne ein UV-Gel können keine Gelnägel erstellt werden. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Wird sich zum Beispiel für ein Basisgel entschieden, kann der Primer weggelassen werden. Da das Basisgel eine bessere Hafftung gewährleistet. Es gibt jedoch auch 2in1-Gele, die den gleichen Zweck erfüllen.

➡ Cleaner: Mit dieser Flüssigkeit wird die Schwitzschicht entfernt, welche beim Aushärten in der Uv-Lichthärtungsgerät entsteht. Gleichzeitig wirkt diese Flüssigkeit auch desinfizierend.

➡ Pinsel: Mit diesem wird das UV-Gel auf dem Nagel aufgetragen.

➡ Buffer: Dies ist ein Schleifblock mit dem die Nageloberfläche angeraut wird.

➡ Feilen: Werden benötigt um die Modellage von Gelnägel anzupassen.

➡ Tips: Diese bestehen aus Kunststoff und sind zur Verlängerung des Naturnagel da.

➡ Tipcutter: Hiermit werden die Tips geschnitten.

➡ Nagelkleber: Befestigt die Tips auf den Nagel.

All das Zubehör, super günstig bei Amazon.de – ➡ Hier klicken ⬅ 

Ab welchem Alter kann ich mir Gelnägel machen?

Es gibt kein Gesetz, welches das tragen von Gelnägel ab einem bestimmten Alter erlaubt. Jedoch sollten Gelnägel bei Kindern und jungen Teenagern vermieden werden. Da zum einen das Erstellen von Gel-Nägel mit der UV-Lampe krebserregend sein kann. Zum anderen da die einzelnen Stoffe der UV-Lacke nicht in frühen Jahren mit der Berührung von Haut und Nägel kommen soll. Es sollte nicht vergessen werden, dass Gelnägel eine kosmetische Behandlung ist. Daher sollten Jugendliche vor der Prozedur mit ihren Eltern das Gespräch suchen.

Wie pflege ich meine Gelnägel?

Gelnägel müssen aufjedenfall gepflegt werden, denn nur so wird die Freude an den Gelnägeln lange halten. Hierbei sollte zum einen darauf geachtet werden, dass Gelnägel zwar viel stabiler sind als Naturnägel, jedoch sollten diese niemals als Werkzeug benutzt werden. Bei der Verwendung von scharfen Putzmitteln sollte der direkte Kontakt zu den Gelnägel vermieden werden. Daher sollt in solchen Situationen Handschuhe getragen werden. Um den Glanz der Gelnägel lange zu erhalten, können Nagelöle verwendet werden. Diese eignen sich besonders gut für die Pflege der trockenen Nagelhaut. Da die Nagelhaut bei Gelnägel etwas strapaziert sind.

Gelnägel worauf muss man noch so achten?

Wer Gelnägel selber macht sollte insbesondere die Hygiene im Auge behalten. Andernfalls können gesundheitliche Gefahren die Folge sein. Weiterhin sollte beachtet werden, dass das Erstellen von Gelnägel nicht beim ersten Mal perfekt wird. Daher sollten am Anfang nicht zu schwierige Ideen ausgeführt werden. Als absoluter Beginner sind Natur Gelnägel von Vorteil. Häufig wird sich die Frage gestellt: Wie lange halten Gelnägel? Wenn die Gelnägel qualitativ gut gemacht sind, halten sie drei bis vier Wochen. Meistens auch sogar länger, jedoch muss häufig nach dieser Zeit das Nagelbett neu aufgefüllt werden. Da sonst das Gesamtbild nicht mehr ansprechend aussieht. Zudem sind runde Nägel leichter zu machen.

In welchen Berufen sind Gelnägel verboten?

Gelnägel sind häufig in medizinischen Berufen verboten. Dies liegt zum einen daran, dass auch Gelnägel, bei dem Kontakt mit Menschen Kratzer entstehen können. Jedoch ist einer der Hauptgründe, warum Gelnägel in einigen Berufen verboten ist, die Hygiene. Denn unter den Gelnägel können sich Bakterien und Schmutz absetzten. Daher wird auch in Berufen, wo der Kontakt zu Lebensmittel besteht, auf Gelnägel verzichtet. Aus diesem Grund wird oftmals verlangt, dass Frauen ihre Gelnägel entfernen lassen.

Machen Gelnägel die normalen Nägel kaputt?

Das Tragen von Gelnägel schadet dem natürlichen Nagel. Da der Naturnagel in dieser Zeit keinen Sauerstoff erhält und die einzelnen Stoffen der Chemikalien auch aggressiv sind. Jedoch hat das Tragen von Gelnägel für den Naturnagel keine langfristigen Folgen. Das bedeutet: Wächst das Gel mit dem betroffenen Naturnagel heraus; dann wächst der Naturnagel neu und gesund wieder nach. Oftmals wird sich auch die Frage gestellt, ob Acryl oder Gelnägel schädlicher sind. Hierbei wird kein Unterschied aus langfristiger Sicht gemacht. 

Was sind Liftings?

Als Liftings werden Stellen bezeichnet, bei denen das Material sich vom Naturnagel löst. Liftungs müssen schnell und gründlich entfernt werden, da sonst Krankheiten entstehen könne.

Was ist Pinchen?

Pinchen ist bei Naturnägeln ein absoluter Trend. Hierbei wird eine C-Kurve erstellt.

STUDIOMAX Pinch-Set

32,81 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Details auf *